Ein Tag auf Planet Hund

Menschen und Hunde sind sich in vielen Punkten sehr ähnlich. Die erstaunliche Ähnlichkeit im Sozialverhalten ermöglicht z.B. ein wunderbar vertrautes Zusammenleben mit unseren vierbeinigen Partnern.

Dieses selbstverständliche Zusammenleben lässt uns oft vergessen, dass Hunde und Menschen aus sehr verschiedenen Zweigen der Evolution hervorgegangen sind. Hunde nehmen unsere gemeinsame Umwelt anders wahr als wir. Von dämmerungsaktiven Beutegreifern abstammend haben sich ihre Sinnesorgane im Laufe der Evolution an andere Anforderungen angepasst als die von uns handbenutzenden, obstsammelnden Primaten.

Nicht selten wirken unsere Hunde in ihre eigene Welt vertieft und sind voll auf Dinge konzentriert, deren Existenz wir bestenfalls erahnen können. Wir begeben uns gemeinsam für einen ganzen Tag auf den Planeten Hund und vergleichen unsere eigene Wahrnehmung der Dinge mit der unserer Hunde. Die Teilnehmer bekommen einen fundierten Einblick in die Funktion der unterschiedlichen Sinnesorgane und lernen in vielen kleinen gemeinsamen Experimenten die Leistung der Augen, Ohren, Nasen etc. von Mensch und Hund besser einzuschätzen.

Als Gäste auf Planet Hund werden wir am Ende des Tages viel gestaunt und gelernt, aber ganz sicher auch eine Menge Spaß gehabt haben. Teilnehmer: maximal 20, davon bis sechs mit netten, seminarsicheren Hunden.

Fave Canem

(placeholder)

Gerrit Stephan, Biologe (B.Sc.), Hundetrainer

Unterstütze den  Hund !